Sling-Trainer Armübung – Swim Pull mit Trizeps – Hände nach vorne

  • Grad der Schwierigkeit 30% 30%

Schlingentraining: Swim Pull mit Trizeps Hände nach vorne 

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.
Kurze Übungsbeschreibung
Der Oberkörper wird nach hinten gelehnt, die Beine befinden sich in einer Schrittstellung. Die Arme sind gestreckt vor dem Körper. Die Handinnenflächen zeigen nach oben und werden mit gestreckten Armen zur Hüfte gezogen. Der Oberkörper wird dabei aufgerichtet. Durch das Nachgeben der gestreckten Arme, wird der Oberkörper wieder nach hinten geneigt.

 

 

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper befindet sich mit der Hüfte auf einer Linie und ist weit nach hinten gelehnt. Die Arme sind gestreckt, befinden sich in einer Schrägvorhalte vor dem Körper und die Handflächen zeigen nach oben. Das hintere Bein der Schrittstellung ist gebeugt.
  2. Die fast gestreckten Arme werden Richtung Boden gedrückt, dabei wird der Oberkörper aufgerichtet. Die Ellenbogen bleiben neben dem Körper.
  3. Der Oberkörper ist aufrecht und der Rücken ist gerade. Beide Arme und Beine sind fast gestreckt. Rücken- und Bauchmuskulatur sind angespannt. Die Handgelenke befinden sich deutlich vor dem Körper.
  4. Durch ein langsames und kontrolliertes Nachgeben (fast) gestreckten Arme nach oben wird der Oberkörper bei angespannter Bauch- und Rückenmuskulatur wieder nach hinten abgesenkt.
Tipps
Versuche während der gesamt Bewegung die Ellenbogen eng am Körper zu lassen und achte auf Deine Körperspannung. Je größer Du den Neigungswinkel wählst, desto intensiver wird die Übung.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die Swim Pulls trainieren hauptsächlich die Armstrecker.

Die Übung erfordert einen festen Stand. Durch die Schrittstellung kann die Körperlast besser verteilt werden.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Armübung -Trizeps vor der Brust mit tiefen Ellenbogen

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Trizeps vor der Brust mit tiefen Ellenbogen

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

 

 

Kurze Übungsbeschreibung

Der Körper wird nach vorne gelehnt. Die Arme werden vor dem Körper gestreckt, Handinnenflächen zeigen nach unten. Die Arme werden im Ellenbogengelenk gebeugt, liegen eng am Körper an und werden auf Brusthöhe positioniert. Der Rücken ist dabei gerade.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist aufrecht. Bauch-, Rücken-, Brust-, Schulter- und Armmuskulatur sind angespannt. Die Beine sind etwa 90° angewinkelt. Die Hüftgelenke sind gestreckt. Das Körpergewicht wird von den Armen getragen. Die Handflächen zeigen nach innen.
  2. Die Arme werden so weit gebeugt, dass die Kniescheiben gerade noch über dem Boden sind.
  3. Der Oberkörper ist gerade und leicht nach vorne gebeugt. Die Ellbogengelenke sind etwa 90° gebeugt und befinden sich hinter dem Körper auf Schulterhöhe. Die Hände bleiben eng am Körper. Die Kniescheiben sind knapp über dem Boden positioniert.
  4. Mit der Kraft der Arm-, Schulter- und Brustmuskulatur wird sich wieder nach oben in die Ausgangsposition gedrückt.
Tipps
Vermeide ein Wegkippen der Handgelenke nach oben oder unten während der gesamten Bewegung! Je nach gewünschter Intensität kannst Du beide Arme unterschiedlich stark beugen.

 

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Diese Abwandlung der klassischen Trizepsübung trainiert intensiv die Armstrecker.

Kleine Veränderungen des Neigungswinkels bewirken große Veränderungen der Intensitäten.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Armübung – Trizeps neben Kopf

  • Grad der Schwierigkeit 30% 30%

Schlingentraining: Trizeps neben Kopf

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Der Körper ist nach vorne gelehnt und leicht gebeugt. Die Arme sind auf Kopfhöhe nach vorne gestreckt, Handinnenflächen zeigen nach unten. Die Arme werden im Ellenbogengelenk gebeugt, die Hände werden auf Stirnhöhe neben den Kopf gebracht.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Körper ist nach vorne gelehnt und leicht gebeugt. Die Arme sind nach vorne oben gestreckt. Die Handflächen zeigen nach vorne unten. Die Beine sind hüftbreit auseinander.
  2. Die Arme werden im Ellenbogengelenk stark gebeugt und auf Stirnhöhe neben dem Kopf gebracht. Die Ellenbogen werden etwas über Schulterhöhe gehalten und nicht bewegt.
  3. Die Arme sind deutlich unter 90° gebeugt und die Hände befinden sich auf Stirnhöhe und neben dem Kopf. Die Handflächen zeigen nach vorne oben.
  4. Die Arme werden in den Ellenbogen gestreckt.

 

Tipps

Halte den Körper gerade und vermeide große Bewegungsschwankungen in der Schulter! Achte auf Deine Körperspannung! Je größer Du den Neigungswinkel wählst, desto intensiver wird die Übung.

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die Trizeps Übung ist eine konzentrierte Übung für die Armstrecker und erfordert eine gute Körperspannung.

Kleine Veränderungen des Neigungswinkels bewirken große Veränderungen der Intensitäten.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Armübung – Swim Pull mit versetzten Füßen

  • Grad der Schwierigkeit 30% 30%

Schlingentraining: Swim Pull mit versetzten Füßen 

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Der Oberkörper ist weit nach hinten gelehnt. Die Arme sind vor dem Körper gestreckt, Handinnenflächen zeigen nach unten. Das hintere Bein der Schrittstellung ist gebeugt. Die gestreckten Arme werden Richtung Boden gedrückt, dabei wird der Oberkörper aufgerichtet. Durch ein Nachgeben der gestreckten Arme nach oben, wird der Oberkörper wieder nach hinten abgesenkt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist aufrecht. Bauch-, Rücken-, Brust-, Schulter- und Armmuskulatur sind angespannt. Die Beine sind etwa 90° angewinkelt. Die Hüftgelenke sind gestreckt. Das Körpergewicht wird von den Armen getragen. Die Handflächen zeigen nach innen.
  2. Die Arme werden so weit gebeugt, dass die Kniescheiben gerade noch über dem Boden sind.
  3. Der Oberkörper ist gerade und leicht nach vorne gebeugt. Die Ellbogengelenke sind etwa 90° gebeugt und befinden sich hinter dem Körper auf Schulterhöhe. Die Hände bleiben eng am Körper. Die Kniescheiben sind knapp über dem Boden positioniert.
  4. Mit der Kraft der Arm-, Schulter- und Brustmuskulatur wird sich wieder nach oben in die Ausgangsposition gedrückt.

 

Tipps
Versuche während der gesamt Bewegung die Ellenbogen eng am Körper zu lassen und achte auf Deine Körperspannung. Je größer Du den Neigungswinkel wählst, desto intensiver wird die Belastung.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die Swim Pulls trainieren hauptsächlich die Armstrecker.

Die Übung erfordert einen festen Stand. Die Erweiterung mit den versetzten Füßen sorgt für eine weitaus stärkere Beanspruchung der Armstreck- und Rückenmuskulatur.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Armübung – Dips frei angehockt

  • Grad der Schwierigkeit 90% 90%

Schlingentraining: Dips frei angehockt

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung
Die Hüft- und Kniegelenke sind gebeugt. Der Oberkörper ist aufrecht, die Arme sind gestreckt und die Füße in der Luft. Die Ellenbogen werden gebeugt, der Körper abgesenkt. Dabei werden die Unterschenkel nach hinten unten geführt. Durch Streckung der Arme wird der Körper wieder in die Ausgangsposition gebracht, die Hüfte wird gebeugt, die Füße schweben knapp über dem Boden.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Die Hüft- und Kniegelenke sind etwa 90° gebeugt.  Der Oberkörper ist aufrecht. Die Bauch-, Brust- und Armmuskulatur ist angespannt. Die Arme sind gestreckt. Das Körpergewicht wird von den Armen getragen. Die Füße sind in der Luft.
  2. Die Ellenbogen werden gebeugt und so der Körper abgesenkt. Dabei wird die Hüfte geöffnet und die Unterschenkel nach hinten unten geführt. Die Beine berühren den Boden nicht.
  3. Der Oberkörper ist leicht nach vorne gelehnt. Die Ellbogengelenke sind 90° gebeugt und befinden sich deutlich hinter dem Oberkörper auf Schulterhöhe. Die Kniegelenke sind ebenfalls 90° gebeugt, die Hüfte gestreckt und die Rumpfmuskulatur ist angespannt.
  4. Durch Streckung der Arme wird der Körper wieder in die Ausgangsposition gebracht, dabei wird die Hüfte gebeugt, so dass die Füße knapp über dem Boden schweben.

 

Tipps
Während der gesamten Bewegung solltest Du die Rumpfmuskulatur anspannen. Du kannst die Intensität der Übung und den Beugungswinkel der Arme erhöhen, indem Du einen höheren Aufhängepunkt des Varioslings wählst.

 

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Diese Variante der Dips gehört zu den fortgeschrittenen Übungen.

Sie erfordert einen hohen Krafteinsatz in den Armen sowie eine gut ausgebildete Bauchmuskulatur. Die Füße berühren während des Satzes den Boden nicht mehr.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Armübung – Dips breit

  • Grad der Schwierigkeit   90% 90%
  • Grad der Schwierigkeit   90% 90%

Schlingentraining: Dips breit

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Der Oberkörper ist aufrecht. Die Arme sind gestreckt und befinden sich deutlich neben dem Körper, Handinnenflächen zeigen zum Körper. Der Oberkörper wird durch die Beugung der Ellenbogen- und Kniegelenke bei ständiger Körperspannung abgesenkt. Durch Streckung der Arme und Beine wird der Körper wieder in die Ausgangsposition gebracht.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist aufrecht, die Arme sind gestreckt und befinden sich deutlich neben dem Körper. Die Handflächen zeigen zum Körper. Die Beine sind hüftbreit auseinander. Die Kniegelenke bilden einen Winkel zwischen 110° und 130°. Die Rumpfmuskulatur (Bauch, Rücken) ist angespannt.
  2. Der Oberkörper wird durch gleichzeitige Beugung der Ellenbogen- und Kniegelenke bei ständiger Körperspannung abgesenkt. Dabei verändern die Hände ihre Position nicht.
  3. Der Oberkörper ist leicht nach vorne gebeugt. Die Ellbogengelenke sind annähernd 90° gebeugt und befinden sich deutlich hinter dem Oberkörper auf Schulterhöhe. Die Unterarme zeigen schräg zur Seite nach unten. Die Kniegelenke sind ebenfalls 90° gebeugt und die Rumpfmuskulatur ist angespannt.
  4. Durch Streckung der Arme und Beine wird der Körper wieder in die Ausgangsposition gebracht.
Tipps
Bewege die Kniescheibe nicht über die Zehenspitzen hinaus! In der Ausgangsposition kannst Du das Körpergewicht mit der Brust- oder Beinmuskulatur halten. Je nach Trainingsziel kannst Du dich mit vermehrten Krafteinsatz der Brust oder Beine wieder hochdrücken! Du kannst die Intensität erhöhen, indem Du die Beine etwas nach vorne ausstreckst und dadurch mehr Körpergewicht auf den Variosling verlagerst.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Bei dieser Übung werden Brust, Arme, Rücken und Schultern überwiegend trainiert

Neben Arme, Schulter und Rücken wird die Brustmuskulatur sowohl intensiv trainiert als auch gedehnt. Sie wird zwischen den Bändern des Varioslings durchgeführt.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Armübung – Bizeps einarmig seitlich

  • Grad der Schwierigkeit 90% 90%

Schlingentraining: Bizeps einarmig seitlich

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Der Körper befindet sich seitlich zum Variosling. Das äußere Bein ist gebeugt. Der Trainingsarm ist gestreckt, die Handinnenfläche zeigt nach vorne. Der Variosling steht unter Spannung. Der aktive Arm wird gebeugt, gleichzeitig wird das Handgelenk so gedreht, dass die Handinnenfläche zum Kopf zeigt. Der Arm wird wieder gestreckt, das Handgelenk dreht zurück.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Körper befindet sich seitlich zum Variosling. Das äußere Bein ist etwas gebeugt. Der Trainingsarm ist gestreckt, die Handfläche zeigt nach vorne. Der andere Arm ist am Körper angelegt.Der Rücken ist gerade und der Bauch angespannt. Der Variosling steht unter Spannung.
  2. Der aktive Arm wird gebeugt, gleichzeitig wird das Handgelenk so gedreht, dass die Handfläche zum Kopf zeigt. Der Ellenbogen wird auf Schulterhöhe gehalten.
  3. Der zu trainierende Arm ist ca. 90° im Ellenbogengelenk gebeugt. Die Handfläche zeigt zum Kopf. Das äußere Bein ist fast gestreckt.  Der Bauch ist angespannt, der Rücken ist gerade. Der Ellenbogen ist auf Schulterhöhe.
  4. Der entsprechende Arm wird wieder gestreckt, das Handgelenk dreht zurück und das äußere Kniegelenk wird dabei etwas gebeugt.
Tipps
Spanne Deine Bauch- und Rückenmuskulatur an, um den Oberkörper aufrecht zu lassen. Je langsamer Du die Bewegung ausführst und je größer Du den Neigungswinkel wählst, desto intensiver wird die Übung.

 

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Eine hohe Körperspannung ist zum Aufrechterhalten der Balance erforderlich

Neben dem Armbeuger wird zusätzlich die seitliche Hüftmuskulatur der entsprechenden Körperseite trainiert. Kleine Veränderungen des Neigungswinkels bewirken große Belastungsveränderungen. Die Übung wird im Eingriff-Modus durchgeführt.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Armübung – Dips frei

  • Grad der Schwierigkeit 90% 90%

Schlingentraining: Dips frei

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.
Kurze Übungsbeschreibung

Der Oberkörper ist aufrecht. Bauch-, Rücken-, Brust-, Schulter- und Armmuskulatur sind angespannt. Die Beine sind angewinkelt. Die Hüftgelenke sind gestreckt. Die Arme werden so weit gebeugt, dass die Kniescheiben gerade noch über dem Boden sind. Mit der Kraft der Arm-, Schulter- und Brustmuskulatur wird sich wieder nach oben in die Ausgangsposition gedrückt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist aufrecht. Bauch-, Rücken-, Brust-, Schulter- und Armmuskulatur sind angespannt. Die Beine sind etwa 90° angewinkelt. Die Hüftgelenke sind gestreckt. Das Körpergewicht wird von den Armen getragen. Die Handflächen zeigen nach innen.
  2. Die Arme werden so weit gebeugt, dass die Kniescheiben gerade noch über dem Boden sind.
  3. Der Oberkörper ist gerade und leicht nach vorne gebeugt. Die Ellbogengelenke sind etwa 90° gebeugt und befinden sich hinter dem Körper auf Schulterhöhe. Die Hände bleiben eng am Körper. Die Kniescheiben sind knapp über dem Boden positioniert.
  4. Mit der Kraft der Arm-, Schulter- und Brustmuskulatur wird sich wieder nach oben in die Ausgangsposition gedrückt.
Tipps
Führe die Bewegung langsam aus, damit der Körper nicht anfängt sich zu drehen. Halte die Körperspannung aufrecht. Je aufrechter Dein Körper ist, desto mehr wird die Armmuskulatur beansprucht. Je weiter Dein Körper nach vorne gebeugt ist, desto mehr wird die Brustmuskulatur trainiert.

 

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die vollständig freie Variante ist die schwierigste Form der Dips

Charakteristisch dafür sind eine sehr gute Körperspannung und viel Krafteinsatz in den Armen. Diese Übung ist für Fortgeschrittene geeignet.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen