Sling-Trainer Beinübung – Pistols mit Armeinsatz

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Pistols mit Armeinsatz

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Der Oberkörper ist zurückgelehnt. Die Arme sind gebeugt, Handinnenflächen zeigen zueinander. Der Körper wird durch eine Kniebeugung des Standbeins abwärts bewegt, dabei werden die Arme gestreckt. Das angehobene Bein bleibt in der Luft und wird nach vorne gestreckt. Aus der tiefen Position wird der Oberkörper mit aktiver Beugung der Arme und Streckung der Beine aufgerichtet.

 

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1.  Der Oberkörper ist zurückgelehnt. Die Arme sind gebeugt, die Handflächen zeigen zueinander. Das Gewicht ist auf der Ferse des Standbeines verlagert. Der Oberkörper steht unter Spannung.
  2. Der Körper wird durch eine Kniebeugung des Standbeins abwärts bewegt, dabei werden die Arme gestreckt. Das angehobene Bein muss in der Luft bleiben und wird daher nach vorne gestreckt.
  3. Das Kniegelenk des Standbeines ist gebeugt. Die Arme sind gestreckt und der Oberkörper ist aufrecht.
  4. Aus der tiefen Position wird der Oberkörper mit aktiver Beugung der Arme und Streckung der Beine aufgerichtet.
Tipps

 

Bei Knieproblemen solltest Du die 90° Beugung im Kniegelenk nicht unterschreiten. Das Gewicht grundsätzlich auf die Ferse legen und nicht mit dem Knie über die Fußspitze wandern. Achte darauf, dass die Hüfte bei der Beugung nicht „einsackt“, d. h. zur Seite wegkippt!
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Neben der Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur wird bei dieser Abwandlung der tiefen Kniebeuge zusätzlich der obere Rücken trainiert.

Sie erfordert eine gute Balance und ist intensiv. Das gesunde Knie kann auch unter 90° gebeugt werden.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Beinübung – Einbeinige Kniebeuge mit geradem Kniehub

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Einbeinige Kniebeuge mit geradem Kniehub

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung
Die Arme sind gestreckt, der Rücken ist gerade. Das hintere Bein ist weit nach hinten unten abgesenkt, das Knie des Schwungbeins zeigt in Richtung Boden und ist stark gebeugt. Der Körper wird durch die Beugung des Standbeins nach hinten unten bewegt, gleichzeitig wird das Schwungbein gebeugt und nach hinten abgesenkt. Der Körper wird durch die Kraft des Standbeins wieder aufgerichtet, das freie Knie wird bis auf Hüfthöhe angehoben.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Die Arme sind gestreckt und der Rücken ist gerade ggf. leicht nach vorne gelehnt. Das Körpergewicht liegt auf der Ferse des Standbeins. Das hintere Bein ist weit nach hinten unten abgesenkt. Das Knie des Schwungbeins zeigt in Richtung Boden und ist stark gebeugt.
  2. Der Körper wird durch die Beugung des Standbeins nach hinten unten bewegt. Gleichzeitig wird das Schwungbein gebeugt und nach hinten abgesenkt.
  3. Auf einem Bein stehend ist der Oberkörper leicht nach hinten gelehnt. Das Standbein ist leicht gebeugt. Die Arme sind lang und der Variosling steht unter Spannung. Ein Bein ist angehoben, ca. 90° gebeugt und befindet sich mit dem Knie etwa auf Hüfthöhe.
  4. Der Körper wird durch die Kraft des Standbeins wieder aufgerichtet. Dieses wird sowohl in der Hüfte als auch im Kniegelenk gestreckt. Gleichzeitig wird das freie Knie bis auf Hüfthöhe angehoben.
Tipps
Das Körpergewicht muss komplett auf der Ferse des Standbeins liegen. Je weiter Du das Knie nach oben ziehst, umso größer wird die Spannung im großen Gesäßmuskel und Hüftbeuger.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die einbeinige Kniebeuge erfordert eine gute Stabilität und Balance des Standbeins.

Durch das Absenken des Gesäßes nach hinten wird das Kniegelenk (Kniescheibe) entlastet und die Muskulatur gezielt trainiert. Bei dieser Abwandlung der einbeinigen Kniebeuge wird das Schwungbein schräg nach hinten versetzt. Durch den Kniehub wird gezielt die Gesäßmuskulatur trainiert.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Beinübung – Ischiokrural beidbeinig

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Ischiokrural beidbeinig

Kurze Übungsbeschreibung
Beide Unterschenkel oder Füße sind in den Variosling eingehangen, Beine und Gesäß sind in der Luft. Die Schulterblätter haben Bodenkontakt. Die Arme liegen mit den Handinnenflächen nach unten neben dem Körper. Durch Beugung der Kniegelenke werden die Unterschenkel/Füße dem Gesäß angenähert. Unmittelbar danach werden beide Kniegelenke wieder gestreckt.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Je nach gewünschter Intensität sind beide Unterschenkel oder Füße in den Variosling eingehangen. Die Beine und das Gesäß sind in der Luft. Die Schulterblätter haben Bodenkontakt. Der Körper ist vollständig angespannt, die Arme liegen mit den Handflächen nach unten neben dem Körper.
  2. Durch Beugung der Kniegelenke werden die Unterschenkel/Füße dem Gesäß angenähert.
  3. Die Beine sind angezogen. Die Füße sind mind. 30 cm vom Aufhängepunkt entfernt. Die Kniegelenke sind ca. 90° gebeugt. Das Gesäß und der untere Rückenbereich sind deutlich vom Boden abgehoben.
  4. Unmittelbar danach werden beide Kniegelenke wieder gestreckt.
Tipps
Versuche während der gesamten Bewegung das Gesäß in der Luft zu halten. Mit den Armen kannst Du ggf. Gegendruck aufbauen, um nicht ins Schwanken zu geraten. Je weiter Du dich vom Aufhängepunkt entfernst, desto intensiver wird die Übung.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die Muskulatur der Oberschenkelrückseite (ischiocrurale M.) ist maßgeblich an der Beckenaufrichtung und Kniegelenksbeugung beteiligt.

Neben der hinteren Oberschenkelmuskulatur wird zusätzlich die Rumpfmuskulatur trainiert.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Beinübung – Einbeinige Kniebeuge mit seitlichem Kniehub

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Kniebeuge mit gestreckten Armen

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.
Kurze Übungsbeschreibung
Der Oberkörper ist leicht nach hinten gelehnt. Die Arme sind nach vorne in Höhe der Brust ausgestreckt, der Variosling steht unter Spannung. Der Körper wird durch die Beugung beider Beine nach hinten unten bis zum gewünschten Winkel bewegt. Der Körper wird mit der Kraft der Beine wieder aufgerichtet. Diese werden sowohl in der Hüfte als auch im Kniegelenk gestreckt, dabei bleibt der Rücken gerade.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Auf beiden Beinen stehend, ist der Oberkörper leicht nach hinten gelehnt. Die Arme sind lang und der Variosling steht unter Spannung.
  2. Der Körper wird durch die Beugung beider Beine nach hinten unten bis zum gewünschten Winkel bewegt.
  3. Die Arme sind gestreckt und der Oberkörper ist gerade ggf. leicht nach vorne gelehnt. Das Körpergewicht liegt auf den Fersen. Die Kniegelenke sind stark gebeugt. Die Fersen sind komplett aufgesetzt.
  4. Der Körper wird mit der Kraft der Beine wieder aufgerichtet. Diese werden sowohl in der Hüfte als auch im Kniegelenk gestreckt, dabei bleibt der Rücken gerade.
Tipps
Das Körpergewicht muss komplett auf der Ferse beider Beine liegen. Bewege die Knie nicht über die Fußspitze. Je tiefer Du das Gesäß absenkst, desto intensiver wird die Übung. Bei Knieproblemen solltest Du die 90° bei der Beugung nicht unterschreiten.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die Kniebeuge ist eine der elementarsten Übungen des Beintrainings.

Durch das Absenken des Gesäßes nach hinten wird das Kniegelenk (Kniescheibe) entlastet und die Muskulatur gezielt trainiert.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Beinübung – Jump to Side

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Jump to Side

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung
Der Rücken ist gerade und der Oberkörper leicht nach vorne geneigt. Die Arme sind gestreckt. Das Körpergewicht ist auf ein Bein verlagert, das andere Bein ist angehoben. Das Standbein ist leicht gebeugt. Durch den Sprung in Richtung des angehobenen Beins wird der Körper seitwärts bewegt und landet auf dem zuvor angehobenen Bein. Nach der Landung wird der Körper stabilisiert und erneut ein Sprung in die entgegengesetzte Richtung ausgeführt.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1.  Der Rücken ist gerade und der Oberkörper ist leicht nach vorne geneigt. Die Arme sind gestreckt. Das Körpergewicht ist auf ein Bein verlagert, das andere Bein ist angehoben. Das Standbein ist leicht gebeugt.
  2. Durch den ca. 50-100 cm Sprung in Richtung des angehobenen Beins wird der Körper seitwärts bewegt und landet auf dem zuvor angehobenen Bein.
  3. Das Körpergewicht ist nach dem Sprung auf das andere Bein verlagert, das Sprungbein ist angehoben. Der Oberkörper ist gerade und die Arme sind gestreckt. Das neue Standbein ist leicht gebeugt.
  4. Nach der Landung wird der Körper stabilisiert und erneut ein Sprung in die entgegengesetzte Richtung ausgeführt.
Tipps

 

Versuche den Variosling stets unter Spannung zu halten und achte auf eine ständige Körperspannung. Die Intensität kannst Du einerseits durch Veränderung der Frequenz des Beinwechsels, andererseits durch Variation des Kniegelenkwinkels des Standbeines bestimmen.

 

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Eine gute Balance ist hier Grundvoraussetzung.

Bei dieser Übung werden sowohl der vierköpfige Schenkelstrecker sowie die hintere Oberschenkelmuskulatur und die Ab-/Adduktoren beansprucht.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Beinübung – Pistols oder tiefe Kniebeuge

  • Grad der Schwierigkeit 90% 90%

Schlingentraining: Einbeinige oder tiefe Kniebeuge 

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung
Der Oberkörper ist zurückgelehnt. Die Arme sind gestreckt, Handinnenflächen zeigen zueinander. Das Gewicht ist auf der Ferse des Standbeines verlagert. Der Körper wird durch eine Kniebeugung des Standbeins abwärts bewegt. Das angehobene Bein muss in der Luft bleiben und wird daher nach vorne gestreckt. Aus der tiefen Position wird der Oberkörper wieder aufgerichtet.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist zurückgelehnt. Die Arme sind gestreckt, die Handflächen zeigen zueinander. Das Gewicht ist auf der Ferse des Standbeines verlagert. Der Oberkörper und Variosling stehen unter Spannung.
  2. Der Körper wird durch eine Kniebeugung des Standbeins abwärts bewegt. Das angehobene Bein muss in der Luft bleiben und wird daher nach vorne gestreckt.
  3. Das Kniegelenk des Standbeines ist gebeugt. Die Arme sind gestreckt und der Rücken ist gerade.
  4. Aus der tiefen Position wird der Oberkörper mit Hilfe der Kraft des Standbeines aufgerichtet.
Tipps
Bei Knieproblemen solltest Du die 90° Beugung im Kniegelenk nicht unterschreiten. Das Gewicht grundsätzlich auf die Ferse legen und nicht mit dem Knie über die Fußspitze wandern. Achte darauf, dass die Hüfte bei der Beugung nicht „einsackt“, d. h. zur Seite wegkippt!
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Bei dieser Kniebeuge werden besonders der Oberschenkel- und Gesäßmuskel trainiert.

Sie ist intensiv und erfordert eine gute Balance. Das Knie kann auch unter 90° gebeugt werden.

 

 

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Beinübung – Lunge

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Lunge 

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

 

Kurze Übungsbeschreibung
Der Oberkörper ist aufrecht, die Hände sind geöffnet und die Handinnenflächen zeigen zueinander. Ein Bein wird am Schienbein oder Fuß in den Sling gehangen. Die Ferse im Sling zeigt zum Aufhängepunkt. Das Bein wird nach hinten geführt, der Oberkörper bleibt aufrecht. Durch Streckung des Standbeines und Heranziehen des
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist aufrecht, die Hände sind geöffnet und die Handflächen zeigen zueinander bei leicht angewinkelten Armen. Ein Bein wird am Schienbein oder Fuß in die Varioslingschlaufe eingehangen. Das Körpergewicht lastet auf dem Standbein.  Die „Schlaufenferse“ zeigt zum Aufhängepunkt.
  2. Das „Schlaufenbein“ wird nach hinten geführt, dabei bleibt der Oberkörper aufrecht.
  3. Der Oberkörper bleibt aufrecht, das nach hinten geführte Bein ist je nach Intensität unterschiedlich stark gebeugt. Das Standbein ist etwa 90° gebeugt, das Körpergewicht befindet sich auf der Ferse. Die Arme befinden sich in einer Sprinterhaltung. Der entsprechende Arm des nach hinten geführten Beines ist gebeugt und zeigt nach vorne oben. Der andere Arm zeigt senkrecht nach unten.
  4. Durch Streckung des Standbeines und Heranziehen des „Schlaufenbeines“ wird der Oberkörper wieder aufgerichtet. Dabei werden die Arme diagonal bewegt.
Tipps

Der Oberkörper sollte nicht rotieren. Das „Schlaufenbein“ sollte sich ständig in einer Linie mit dem Aufhängepunkt befinden. Du kannst die Arme auch gestreckt vor dem Körper halten oder auf der Hüfte ablegen. Je weiter Du vom zentralen Aufhängepunkt entfernt bist, desto größer wird die Zuglast und intensiver die Übung.

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Bei dieser Übung werden überwiegend der große Gesäßmuskel sowie die Oberschenkelvorder- und Oberschenkelrückseite trainiert.

Die Lunges sind koordinativ anspruchsvoll und erfordern eine gute Balance. Die Übung wird im Eingriff-Modus durchgeführt.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Beinübung – Hocke zur Seite mit Abduktion

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Hocke zur Seite mit Abduktion 

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung
Das Körpergewicht lastet auf dem angewinkelten Bein. Das andere Bein ist gestreckt. Der Oberkörper ist aufrecht. Die Arme sind gestreckt und die Handinnenflächen zeigen zueinander. Das nach außen aufzusetzende Bein wird in etwa auf Höhe der Hüfte gestreckt angehoben. Das gestreckte Bein wird nach oben bewegt.  Anschließend wird das Bein wieder abgesetzt.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Das Körpergewicht lastet auf dem angewinkelten Bein. Der Körperschwerpunkt ist leicht in Richtung des gebeugten Knies verschoben. Das andere Bein ist gestreckt. Der Oberkörper ist aufrecht. Die Arme sind gestreckt und die Handflächen zeigen zueinander.
  2. Das nach außen aufzusetzende Bein wird gestreckt angehoben bis sich die Kniescheibe auf einer Linie mit dem Hüftgelenk befindet, dabei muss das Gleichgewicht bei gestreckten Armen gehalten werden. Das angehobene Bein wird 50-100 cm vom anderen Bein entfernt zur Seite aufgesetzt. Das Körpergewicht wird soweit auf das aufgesetzte Bein verlagert bis eine deutliche Spannung im Innenschenkelbereich des gestreckten Beines zu spüren ist.
  3. Das gestreckte Bein ist nach oben angehoben. Das komplette Körpergewicht lastet auf dem gebeugten Bein.
  4. Das gestreckte Bein wird kontrolliert nach oben bewegt, dabei muss das Gleichgewicht aktiv gehalten werden. Anschließend wird das Bein wieder abgesetzt. Während der ganzen Bewegung bleibt der Rücken gerade.
Tipps
Das aufgesetzte Bein solltest Du maximal 90° im Kniegelenk beugen. Je länger das ausgestreckte Bein in der Luft gehalten wird, desto höher ist die Intensität.

 

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Durch das Anheben des gestreckten Beines in der Hockphase werden die Abduktoren maßgeblich trainiert.

Diese Übung wird ausschließlich in der tiefen Hocke durchgeführt. Die Arme sind stets gestreckt.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Beinübung – Hocke Seite zu Seite mit Abduktion

  • Grad der Schwierigkeit 90% 90%

Schlingentraining: Hocke Seite zu Seite mit Abduktion 

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.
Kurze Übungsbeschreibung
Das Körpergewicht lastet auf dem angewinkelten Bein. Das andere Bein ist gestreckt, der Oberkörper ist aufrecht. Die Arme sind gestreckt und die Handinnenflächen zeigen zueinander. Das nach außen aufzusetzende Bein wird auf Höhe der Hüfte gestreckt angehoben. Das gestreckte Bein wird nach oben bewegt. Das Körpergewicht wird soweit auf das aufgesetzte Bein verlagert bis eine deutliche Spannung im Innenschenkellbereich des gestreckten Beines zu spüren ist.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Das Körpergewicht lastet auf dem angewinkelten Bein. Der Körperschwerpunkt ist leicht in Richtung des gebeugten Knies verschoben. Das andere Bein ist gestreckt. Der Oberkörper ist aufrecht. Die Arme sind gestreckt und die Handflächen zeigen zueinander.
  2. Das nach außen aufzusetzende Bein wird gestreckt angehoben bis sich die Kniescheibe auf einer Linie mit dem Hüftgelenk befindet, dabei muss das Gleichgewicht bei gestreckten Armen gehalten werden. Das angehobene Bein wird 50-100 cm vom anderen Bein entfernt zur Seite aufgesetzt. Das Körpergewicht wird soweit auf das aufgesetzte Bein verlagert bis eine deutliche Spannung im Innenschenkelbereich des gestreckten Beines zu spüren ist. Das gestreckte Bein wird kontrolliert nach oben bewegt, dabei muss das Gleichgewicht aktiv gehalten werden. Anschließend wird das Bein wieder abgesetzt. Während der ganzen Bewegung bleibt der Rücken gerade.
  3. Das gestreckte Bein ist nach oben angehoben. Das komplette Körpergewicht lastet auf dem gebeugten Bein.
  4. Danach wird der Körper wieder aufgerichtet. Nun wird das andere Bein angehoben und 50-100 cm vom zuvor gebeugten Bein entfernt aufgesetzt. Das Körpergewicht wird soweit auf das aufgesetzte Bein verlagert bis eine deutliche Spannung im Innenschenkellbereich des gestreckten Beines zu spüren ist. Das gestreckte Bein wird kontrolliert nach oben bewegt, dabei muss das Gleichgewicht aktiv gehalten werden. Anschließend wird das Bein wieder abgesetzt. Während der ganzen Bewegung bleibt der Rücken gerade.
Tipps
Das aufgesetzte Bein solltest Du maximal 90° im Kniegelenk beugen. Je länger das ausgestreckte Bein in der Luft gehalten wird, desto höher ist die Intensität.

 

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Durch das Anheben des gestreckten Beines in der Hockphase werden die Abduktoren maßgeblich trainiert.

Diese Übung wird ausschließlich in der tiefen Hocke durchgeführt. Die Arme sind stets gestreckt.

 

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Beinübung – Einbeinige Kniebeuge mit seitlichem Kniehub

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Einbeinige Kniebeuge mit seitlichem Kniehub

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Die Arme sind gestreckt. Das hintere Bein ist weit nach hinten unten abgesenkt. Das Knie des Schwungbeins zeigt in Richtung Boden und ist stark gebeugt. Der Körper wird durch die Beugung des Standbeins nach hinten unten bewegt. Gleichzeitig wird das Schwungbein gebeugt und nach hinten abgesenkt. Der Körper wird durch die Kraft des Standbeins wieder aufgerichtet. Das freie Knie wird bis auf Hüfthöhe angehoben und nach außen gedreht.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Die Arme sind gestreckt und der Rücken ist gerade ggf. leicht nach vorne gelehnt. Das Körpergewicht liegt auf der Ferse des Standbeins. Das hintere Bein ist weit nach hinten unten abgesenkt. Das Knie des Schwungbeins zeigt in Richtung Boden und ist stark gebeugt.
  2. Der Körper wird durch die Beugung des Standbeins nach hinten unten bewegt. Gleichzeitig wird das Schwungbein gebeugt und nach hinten abgesenkt.
  3. Die Arme sind gestreckt und der Rücken ist gerade. Das Körpergewicht liegt auf der Ferse des leicht gebeugten Standbeins. Das Knie des angehobenen Beines ist nach außen gedreht.
  4. Der Körper wird durch die Kraft des Standbeins wieder aufgerichtet. Dieses wird sowohl in der Hüfte als auch im Kniegelenk gestreckt. Gleichzeitig wird das freie Knie bis auf Hüfthöhe angehoben und nach außen gedreht.
Tipps
Das Körpergewicht muss komplett auf der Ferse des Standbeins liegen. Je weiter Du das Knie nach oben ziehst und nach außen drehst, umso größer wird die Spannung im großen Gesäßmuskel und Hüftbeuger.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die einbeinige Kniebeuge erfordert eine gute Stabilität und Balance des Standbeins.

Durch das Absenken des Gesäßes nach hinten wird das Kniegelenk (Kniescheibe) entlastet und die Muskulatur gezielt trainiert. Bei dieser Abwandlung der einbeinigen Kniebeuge wird das Schwungbein schräg nach hinten versetzt. Durch den Kniehub wird gezielt die Gesäßmuskulatur trainiert.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Beinübung – Ischiokrural mit Hüfte heben und senken

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Ischiokrural mit Hüfte heben und senken

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Sling-Trainer Beinübungen: Die Füße sind mind. 30 cm vom Aufhängepunkt entfernt. Die Kniegelenke sind gebeugt. Die Hüfte ist leicht abgesenkt. Durch Beugung der Kniegelenke werden die Unterschenkel/Füße sowie das Gesäß angehoben und gehalten. Die Beine halten die Spannung aufrecht, währenddessen wird die Hüfte kontrolliert auf und ab bewegt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Je nach gewünschter Intensität sind beide Unterschenkel oder Füße Die Beine sind angezogen.  Die Füße sind mind. 30 cm vom Aufhängepunkt entfernt. Die Kniegelenke sind ca. 90° gebeugt. Die Hüfte ist leicht abgesenkt. Die Bein- sowie Rumpfmuskulatur stehen unter starker muskulärer Spannung.
  2. Durch Beugung der Kniegelenke werden die Unterschenkel/Füße sowie das Gesäß angehoben und gehalten.
  3. Das Gesäß und der untere Rückenbereich sind deutlich vom Boden abgehoben. Der Körper ist vollständig angespannt, die Arme liegen mit den Handflächen nach unten neben dem Körper.
  4. Die Beine halten die Spannung aufrecht, währenddessen wird die Hüfte kontrolliert auf und ab bewegt.
Tipps
Versuche den Kniegelenkswinkel, während Du die Hüfte auf und ab bewegst, nicht zu verändern. Mit den Armen kannst Du ggf. Gegendruck aufbauen, um eine Pendelbewegung in den Beinen zu vermeiden. Je weiter Du dich vom Aufhängepunkt entfernst, desto intensiver wird die Übung.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die Muskulatur der Oberschenkelrückseite (ischiocrurale M.) ist maßgeblich an der Beckenaufrichtung und Kniegelenksbeugung beteiligt.

Bei dieser Variante der Ischiocrural-Übung wird überwiegend der große Gesäßmuskel trainiert. Die Oberschenkelrückseitenmuskulatur sowie die Waden stehen ständig unter Spannung und leisten Haltekraft.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen

Sling-Trainer Übung – Einbeinige Kniebeuge mit Kick

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Einbeinige Kniebeuge mit Kick

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Die Arme sind gestreckt, der Rücken ist gerade. Das hintere Bein ist weit nach hinten unten abgesenkt. Das Knie des Schwungbeins zeigt in Richtung Boden und ist stark gebeugt. Der Körper wird durch die Beugung des Standbeins nach hinten unten bewegt. Das Schwungbein wird gebeugt und nach hinten abgesenkt. Der Körper wird durch die Kraft des Standbeins wieder aufgerichtet. Das Schwungbein wird bis in die Waagrechte nach vorne geführt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Die Arme sind gestreckt und der Rücken ist gerade ggf. leicht nach vorne gelehnt. Das Körpergewicht liegt auf der Ferse des Standbeins. Das hintere Bein ist weit nach hinten unten abgesenkt. Das Knie des Schwungbeins zeigt in Richtung Boden und ist stark gebeugt.
  2. Der Körper wird durch die Beugung des Standbeins nach hinten unten bewegt. Das Schwungbein wird gebeugt und nach hinten abgesenkt.
  3. Die Arme sind gestreckt und der Oberkörper ist nach hinten gelehnt. Das Körpergewicht liegt auf der Ferse des Standbeins. Das hintere Bein ist deutlich nach vorne weggestreckt. Die Zehenspitzen sind angezogen.
  4. Der Körper wird durch die Kraft des Standbeins wieder aufgerichtet. Dieses wird sowohl in der Hüfte als auch im Kniegelenk gestreckt. Parallel wird das Schwungbein bis in die Waagrechte nach vorne mit angezogenen Zehenspitzen geführt.
Tipps
Das Körpergewicht muss komplett auf der Ferse des Standbeins liegen. Bewege das Knie des Standbeins nicht über die Fußspitze. Je höher Du das Schwungbein „kickst“, desto stärker ist die Spannung in der Oberschenkelrückseite. Der Bewegungsumfang des Kicks sollte langsam und Stück für Stück erweitert werden.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die einbeinige Kniebeuge erfordert eine gute Stabilität und Balance des Standbeins.

Durch das Absenken des Gesäßes nach hinten wird das Kniegelenk (Kniescheibe) entlastet und die Muskulatur gezielt trainiert. Durch die Durchführung eines Kicks während der Aufrichtungssphase werden mehrere Muskelketten im Beinbereich angesteuert. Das Zusammenspiel dieser kinematischen Ketten wird somit gezielt gefördert. Eine gute Balance ist Grundvoraussetzung.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling Trainer hier bestellen

Sling Trainer kaufen

Sling Trainer bestellen