Sling-Trainer Schulterübung – Butterfly Reverse mit Außenrotation

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Butterfly Reverse mit versetzten Füßen und Außenrotation

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Der Oberkörper ist hinten gelehnt. Die Arme sind gestreckt und befinden sich vor der Brust, Handinnenflächen zeigen zueinander. Die Beine nehmen eine leichte Schrittstellung ein, dabei ist das hintere Kniegelenk gebeugt. Der Oberkörper wird aufgerichtet, die Arme werden so gedreht, dass die Handinnenflächen nach oben zeigen. Durch Rückführung der Arme vor die Brust, wird der Oberkörper in die Ausgangsposition zurückgeführt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist bei geradem Rücken nach hinten gelehnt. Beide Arme sind gestreckt und befinden sich vor der Brust. Die Handflächen zeigen zueinander. Die Beine nehmen eine leichte Schrittstellung ein, dabei ist das hintere Kniegelenk gebeugt. Das Körpergewicht befindet sich auf den Fersen.
  2. Der Oberkörper wird mit Hilfe der Schulter- und oberen Rückenmuskulatur aufgerichtet (ggf. kann die Beinmuskulatur unterstützen). Parallel werden die Arme so gedreht, dass die Handflächen nach oben zeigen.
  3. Der Oberkörper ist aufgerichtet und beide Kniegelenke sind gestreckt. Die Arme befinden sich seitlich vom Körper, sind minimal gebeugt und die Handflächen zeigen nach oben. Bauch- sowie Rücken-, Arm und Schultermuskulatur sind angespannt. Das Körpergewicht ist auf beide Beine verteilt.
  4. Das Körpergewicht wird wieder auf die Fersen verlagert. Durch Rückführung der Arme vor die Brust wird der Oberkörper langsam und kontrolliert in die Ausgangsposition zurückgeführt.
Tipps

 

Versuche in der Endposition die Schulterblätter so nah wie möglich aneinander zu bringen, um die obere Rückenmuskulatur optimal zu beanspruchen. Übungen mir der Rotatorenmanschette sollten langsam und kontrolliert durchgeführt werden.

 

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die kleine Erweiterung mit der Außenrotation trainiert neben Schulter,

Nacken und Rücken zusätzlich einen Teil der Rotatorenmanschette. Diese besteht aus mehreren Muskeln, die das Schultergelenk zusammenhalten und diverse Bewegungen ermöglichen.

 

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Schulterpresse einbeinig

  • Grad der Schwierigkeit 90% 90%

Schlingentraining: Schulterpresse einbeinig

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

 

Kurze Übungsbeschreibung

Der Körper befindet sich fast senkrecht zum Boden. Ein Bein befindet sich in der Schlinge. Die Arme sind gestreckt und seitlich neben dem Kopf platziert. Der Rücken ist gerade. Aus einer Liegestützposition wird in die Ausgangsposition „gewandert“. Durch Beugung der Arme wird der Kopf dem Boden angenähert. Der Oberkörper wieder nach oben geführt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Körper befindet sich fast senkrecht zum Boden. Ein Bein ist je nach gewünschter Intensität am Knöchel bzw. Schienbein eingehangen. Die Arme sind gestreckt und seitlich 15-30 cm neben dem Kopf platziert. Der Rücken ist gerade und die Gesäß- und Beinmuskulatur sind angespannt.
  2. Aus einer Liegestützposition wird in die Ausgangsposition bis in den gewünschten Neigungswinkel „gewandert“. Durch Beugung der Arme wird der Kopf bei ständiger Körperspannung dem Boden angenähert.
  3. Beide Ellbogengelenke sind etwa 90° gebeugt. Der Kopf ist über dem Boden. Sämtliche Muskelgruppen sind angespannt.
  4. Mit Hilfe der Rücken-, Schulter-, Arm- und Brustmuskulatur wird der Oberkörper wieder nach oben geführt.
Tipps
Je senkrechter Dein Körper zum Boden ist, desto schwieriger ist die Übung. Vermeide in jedem Fall ein Abknicken der Hüfte, der Rücken sollte stets gerade sein!

 

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Bei der einbeinigen Schulterpresse wird neben der kompletten Oberkörpermuskulatur die Beinmuskulatur zusätzlich beansprucht

Damit werden vorwiegend die Nackenmuskulatur und Arme trainiert. Sie erfordert enorm viel Körperspannung und ist nur für weit Fortgeschrittene geeignet. Die Übung wird im Eingriff-Modus durchgeführt.

 

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Rotation für Rhomboideus

  • Grad der Schwierigkeit 30% 30%
Kurze Übungsbeschreibung
Der Oberkörper ist leicht nach hinten gelehnt, die Füße befinden sich in einer Schrittstellung. Die Ellenbogen sind gebeugt und liegen eng am Körper an, die Handinnenflächen zeigen zueinander. Der Oberkörper wird durch eine Außenrotation der Schultergelenke aufgerichtet. Durch eine Bewegung der Unterarme nach innen, wird der Oberkörper wieder langsam nach hinten geneigt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist leicht nach hinten gelehnt und die Füße sind in einer leichten Schrittstellung. Das Körpergewicht ist auf das hintere Bein verlagert. Die Ellenbogen sind ca. 90° gebeugt, befinden sich eng am Körper und die Handflächen zeigen zueinander.
  2. Der Oberkörper wird durch eine Außenrotation der Schultergelenke aufgerichtet, dabei nähern sich die Schulterblätter aneinander an.
  3. Der Oberkörper ist aufgerichtet, das Körpergewicht ist auf beiden Beinen gleich verteilt. Die Unterarme zeigen schräg nach vorne oben. Die Schultern bzw. Schulterblätter sind nach unten gezogen. Die Ellenbogen sind am Körper.
  4. Durch eine Bewegung der Unterarme nach innen wird der Oberkörper wieder langsam nach hinten geneigt. Die Ellbogengelenke verändern ihren Winkel während der gesamten Bewegung nicht.
Tipps
Halte Deine Ellenbogen stets eng am Körper um die Rotatorenmanschette sowie Rhomboideen optimal zu trainieren. Wähle zu Beginn einen geringen Neigungswinkel, damit Du Deine Muskulatur optimal auf höhere Belastungen vorbereiten kannst.

 

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Diese Übung kombiniert das Training der Rotatorenmanschette

und der Rhomboideen (rautenförmige Muskeln). Sie sorgen dafür, dass die Schulterblätter am Thorax (Brustkorb) befestigt sind. Ein Zeichen für schwache Rhomboideen sind die im Volksmund bekannten „Engelsflügel“, ein deutlich erkennbares Abstehen der Schulterblätter .

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Butterfly Reverse mit versetzten Füßen und diagonalen Armen

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Butterfly Reverse mit versetzten Füßen und diagonalen Armen

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Der Oberkörper ist etwas überstreckt und nach hinten gelehnt. Die Arme sind gestreckt und zeigen schräg nach vorne oben, Handinnenflächen zeigen zueinander. Die Beine befinden sich in einer Schrittstellung, das hintere Kniegelenk ist gebeugt. Der Oberkörper wird aufgerichtet, dabei führen die Arme eine diagonale Bewegung nach außen aus. Durch Rückführung der Arme vor die Brust wird der Oberkörper in die Ausgangsposition zurückgeführt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist etwas überstreckt und nach hinten gelehnt. Beide Arme sind gestreckt und zeigen schräg nach vorne oben Die Handflächen sind zueinander ausgerichtet. Die Beine nehmen eine leichte Schrittstellung ein, dabei ist das hintere Kniegelenk gebeugt. Das Körpergewicht befindet sich auf der hinteren Ferse. Die Armmuskulatur ist angespannt.
  2. Der Oberkörper wird durch die Kraft der Schulter-, Arm- und Rückenmuskulatur aufgerichtet, dabei führen die Arme eine zu einander diagonale Bewegung nach außen aus.
  3. Der Oberkörper ist aufgerichtet und beide Kniegelenke sind gestreckt. Die Arme sind in einer Diagonalen ausgerichtet und gestreckt. Die Handflächen zeigen nach vorne. Bauch- sowie Rücken-, Arm und Schultermuskulatur sind angespannt. Das Körpergewicht ist auf beide Füße verteilt.
  4. Das Körpergewicht wird wieder auf die Fersen verlagert. Durch Rückführung der Arme vor die Brust wird der Oberkörper langsam und kontrolliert in die Ausgangsposition zurückgeführt.

 

Tipps

 

Verändere den Neigungswinkel des Oberkörpers bezüglich des Aufhängepunktes Stück für Stück, damit Du dich an die hohe Belastung gewöhnst.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Diese Übung trainiert Schulter-, Nacken- und Rückenmuskulatur

Veränderungen im Neigungswinkel erhöhen bzw. verringern die Belastung.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Rotation mit Unterarme nach unten/oben

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Rotation mit Unterarme nach unten/oben

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Der Oberkörper ist leicht nach hinten gelehnt, die Füße befinden sich in einer Schrittstellung. Die Ellbogengelenke befinden sich auf Schulterhöhe und sind gebeugt, Handinnenflächen zeigen schräg nach vorne unten. Ein Unterarm wird nach oben neben den Kopf geführt, die Handinnenfläche zeigt nach vorne. Der andere Arm wird aus der Ausgangsposition nach unten geführt, die Handinnenfläche zeigt nach hinten. Beide Arme werden wieder auf Schulterhöhe vor den Körper geführt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist leicht nach hinten gelehnt, die Füße befinden sich in einer Schrittstellung und das Körpergewicht ist etwas nach hinten verlagert. Die Ellbogengelenke befinden sich ca. auf Schulterhöhe und sind 90° gebeugt. Die Handflächen zeigen schräg nach vorne unten.
  2. Ein Unterarm wird nach oben neben den Kopf geführt, die Handfläche zeigt nach vorne. Der andere wird aus der Ausgangsposition nach unten geführt, die Handfläche zeigt nach hinten. Beide Unterarme befinden sich jetzt mit dem Rumpf in einer Ebene. Während der Bewegung verändern die Ellenbogengelenke ihre Positionen nicht. Dabei wird der Oberkörper aufgerichtet.
  3. Ein Unterarm zeigt senkrecht nach oben, die entsprechende Handfläche nach vorne. Der andere Unterarm ist nach unten ausgerichtet, die Handfläche nach hinten. Die Arme bilden mit dem Rumpf eine Ebene. Der Oberkörper ist aufgerichtet.
  4. Beide Arme werden wieder in die parallele Position ca. auf Schulterhöhe vor dem Körper geführt.
Tipps
Führe die Bewegung langsam und kontrolliert aus. Du kannst die Übung auch wechselseitig ausführen, damit beide Schultern einen identischen Trainingsreiz erhalten.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Diese Übung bietet eine weitere Möglichkeit die Muskeln (Rotatorenmanschette) im Schultergelenk zu trainieren.

Diese Variante kombiniert das Training der Außen- und Innenrotatoren. Zusätzlich wird die Koordination trainiert.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Rotation mit Unterarmen nach unten

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Rotation mit Unterarme nach unten

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung
Der Oberkörper ist weit nach hinten gelehnt, der Rücken ist gerade und die Füße befinden sich in einer Schrittstellung. Die Ellbogengelenke befinden sich auf Schulterhöhe und sind gebeugt. Die Handinnenflächen zeigen schräg nach vorne unten. Der Oberkörper wird durch eine Innenrotation im Schultergelenk aufgerichtet. Die Unterarme werden nach hinten unten geführt bis sie in einer Ebene mit dem Rumpf liegen. Die Ausgangsposition wird durch das Zurückführen der Unterarme erreicht.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist weit nach hinten gelehnt, der Rücken ist gerade und die Füße sind in einer Schrittstellung. Das Körpergewicht ist auf das hintere, gewinkelte Bein verlagert. Die Ellbogengelenke befinden sich auf Schulterhöhe, sind ca. 90° gebeugt und die Handflächen zeigen schräg nach vorne unten.
  2. Der Oberkörper wird durch eine Innenrotation im Schultergelenk aufgerichtet. Die Unterarme werden, bei unveränderter Position der Ellenbogen, nach hinten unten geführt bis sie in einer Ebene mit dem Rumpf liegen.
  3. Der Oberkörper ist aufgerichtet und das Körpergewicht ist auf beiden Beinen gleichermaßen verteilt. Die Unterarme zeigen nach hinten und befinden sich in einer Ebene mit dem Rumpf. Die Handflächen sind nach hinten ausgerichtet. Die Ellenbogen befinden sich etwas unterhalb der Schulterhöhe.
  4. Die Ausgangsposition wird durch ein kontrolliertes Zurückführen der Unterarme mithilfe des Schultergelenks erreicht. Die Position der Ellenbogen bleibt unverändert.
Tipps
Achte darauf, dass Du die Ellenbogen leicht unter Schulterhöhe behältst. Wähle zu Beginn eine geringe Belastung, also einen geringen Körper-Neigungswinkel!
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Diese Übung bietet eine weitere Möglichkeit die Muskeln (Rotatorenmanschette) im Schultergelenk zu trainieren.

Bei dieser Ausführungsform wird der Fokus auf das Training der Innenrotatoren gelegt. Sie sind für die Schultergelenke entscheidende Stabilisatoren.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Rotation mit Unterarmen nach oben

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Rotation mit Unterarmen nach oben

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Schulterübung: Der Oberkörper ist leicht nach hinten gebeugt, die Füße befinden sich in einer Schrittstellung. Die Ellbogengelenke befinden sich auf Schulterhöhe und sind gebeugt. Die Handinnenflächen zeigen schräg nach vorne unten. Die Unterarme werden durch eine Schultergelenksrotation in eine senkrechte Position gebracht, der Oberkörper richtet sich auf. Die Unterarme werden mithilfe einer Innenrotation der Schulter wieder in die Ausgangsposition geführt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist leicht nach hinten gebeugt, die Füße befinden sich in einer Schrittstellung und das Körpergewicht ist etwas nach hinten verlagert. Die Ellbogengelenke befinden sich ca. auf Schulterhöhe und sind 90° gebeugt. Die Handflächen zeigen nach vorne unten.
  2. Die Unterarme werden in eine senkrechte Position durch eine Schultergelenksrotation gebracht, so dass sich der Oberkörper aufrichtet. Dabei bleibt das Ellenbogengelenk 90° gebeugt.
  3. Der Oberkörper ist aufgerichtet und der Brustkorb weit geöffnet. Das Körpergewicht ist auf beiden Beinen gleich verteilt. Die Ellenbogen sind auf Schulterhöhe und im entsprechenden Gelenk 90° gebeugt. Die Unterarme befinden sich in einer senkrechten Position, die Handflächen zeigen nach vorne und die Schulterblätter sind einander angenähert.
  4. Die Unterarme werden mit Hilfe einer Innenrotation der Schulter, wieder in die Ausgangsposition geführt. Die Ellbogengelenke bleiben 90° gebeugt und auf Schulterhöhe.
Tipps

Versuche stets Deine Schulterblätter aktiv nach unten zu ziehen und achte darauf, dass Du nur aus den Schultermuskeln arbeitest. Eine saubere Ausführung der Bewegung ist immens wichtig!

Zusätzliche Übungs-Hinweise

Diese Übung bietet eine weitere Möglichkeit die Muskeln (Rotatorenmanschette) im Schultergelenk zu trainieren.

Bei dieser Variante werden überwiegend die Außenrotatoren eingesetzt.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Oberkörperrotation mit gestreckten Armen

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Oberkörperrotation mit gestreckten Armen

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

 

Kurze Übungsbeschreibung
Der Oberkörper ist leicht nach hinten gelehnt. Die Füße stehen hüftbreit auseinander, das Körpergewicht lastet auf den Fersen. Die Ellbogengelenke sind vor dem Körper platziert und gestreckt. Der Oberkörper wird durch eine Rotation zu einer Seite aufgerichtet, dabei bleiben die Arme gestreckt. Die Arme werden wieder vor den Körper gebracht, der Oberkörper neigt sich nach hinten.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist leicht nach hinten gelehnt, die Füße sind etwas mehr als hüftbreit auseinander gestellt und das Körpergewicht lastet auf den Fersen. Die Ellbogengelenke sind vor dem Körper platziert und gestreckt. Beide Hände befinden sich am Griffholm des Varioslings.
  2. Der Oberkörper wird durch eine Rotation im Oberkörper zu einer Seite aufgerichtet, dabei bleiben die Arme gestreckt.
  3. Der Oberkörper ist aufgerichtet und zu einer Seite gedreht. Hüfte und Beine bleiben möglichst gerade. Die Arme sind zur Seite gestreckt.
  4. Mit Hilfe der Schultermuskulatur werden die Arme wieder vor den Körper gebracht und der Oberkörper neigt sich nach hinten.
Tipps
Versuche während der gesamten Bewegung Deine Bauchmuskulatur anzuspannen. Du kannst die Übung auch wechselseitig ausführen. Halte beide Arme gestreckt!
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Diese Variante der Oberkörperrotation ist sehr anspruchsvoll, da die Hebelverhältnisse vergrößert sind.

Es werden Bauch-, Rücken- sowie Nackenmuskulatur trainiert. Die Übung wird im Eingriff-Modus durchgeführt.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Oberkörperrotation bei gebeugten Armen

  • Grad der Schwierigkeit 30% 30%

Schlingentraining: Oberkörperrotation bei gebeugten Armen

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung
Der Oberkörper ist leicht nach hinten gelehnt, die Füße stehen hüftbreit auseinander, das Körpergewicht lastet auf den Fersen. Die Ellbogengelenke sind vor dem Körper platziert und gebeugt. Der Oberkörper wird durch eine Rotation zu einer Seite aufgerichtet, dabei werden die Gelenkwinkel der Arme nicht verändert. Die Arme werden wieder vor den Körper gebracht, der Oberkörper wird langsam nach hinten gelehnt.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist leicht nach hinten gelehnt, die Füße sind etwas mehr als hüftbreit auseinander gestellt und das Körpergewicht lastet auf den Fersen. Die Ellbogengelenke sind vor dem Körper platziert und ca. 90° gebeugt. Beide Hände befinden sich am Griffholm des Varioslings.
  2. Der Oberkörper wird durch eine Rotation im Oberkörper zu einer Seite aufgerichtet, dabei werden die Gelenkwinkel der Arme nicht verändert.
  3. Der Oberkörper ist aufgerichtet und zu einer Seite gedreht. Die Hüfte und Beine bleiben möglichst gerade. Ellenbogen sind nah am Körper und 90° gebeugt.
  4. Mit Hilfe einer langsamen Körperrotation werden die Arme wieder vor den Körper gebracht. Der Oberkörper wird langsam nach hinten gelehnt.
Tipps
Versuche während der gesamten Bewegung Deine Bauchmuskulatur anzuspannen. Du kannst die Übung auch wechselseitig ausführen.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Bei dieser Übung wird die Bauch- und Rückenmuskulatur trainiert

Die Rotation bezweckt ein zusätzliches Beweglichkeitstraining der Wirbelsäule. Die Übung wird im Eingriff-Modus durchgeführt.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Innenrotation

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Innenrotation

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Der Körper ist leicht zur Seite geneigt, die Füße sind hüftbreit auseinander gestellt und das Körpergewicht ist auf das äußere Bein verlagert. Der Arm am Variosling ist gebeugt, der Ellenbogen befindet sich eng vor dem Körper. Die Handinnenfläche zeigt nach innen. Der andere Arm fixiert den aktiven Arm am Körper. Der Arm am Variosling wird durch eine Innenrotation im Schultergelenk vor die Brust gedreht. Der Arm wird durch langsames Nachgeben und Zurückrotieren wieder in die Ausgangsposition gebracht. Dabei wird der Körper zurück in die Schräglage geneigt.

 

 

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Körper ist leicht zur Seite geneigt, die Füße sind hüftbreit auseinander gestellt und das Körpergewicht ist auf das äußere Bein verlagert. Der Arm am Variosling ist im Ellenbogengelenk ca. 90° gebeugt, der Ellenbogen befindet sich eng am und ca. 5 cm vor dem Körper. Die Handfläche zeigt nach innen (Neutral-Null-Stellung). Der andere Arm fixiert den aktiven Arm am Körper.
  2. Der Arm am Variosling wird durch eine Innenrotation im Schultergelenk vor die Brust gedreht, dabei verändert der Ellenbogen des eng anliegenden Armes seine Position nicht. Der Körper wird leicht aufgerichtet.
  3. Der Oberkörper ist aufrecht, die Füße sind hüftbreit auseinander gestellt und das Körpergewicht ist auf beiden Beinen gleich verteilt. Die Hand am Variosling befindet sich vor dem Körper und etwa auf Höhe des Brustbeines.
  4. Der Arm wird durch langsames Nachgeben und Zurückrotieren wieder in die Ausgangsposition gebracht. Dabei wird der Körper zurück in die Schräglage geneigt.
Tipps
Versuche nur mit Hilfe der Schulterrotation Deinen Oberkörper aufzurichten bzw. zu neigen. Achte darauf, dass Du Deine Schulterblätter während der gesamten Bewegung aktiv nach unten ziehst, um optimale Resultate zu erzielen.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die Schulterrotationsübung trainiert maßgeblich die Innenrotatoren des Schultergelenks.

Für Rotatorentraining sollten geringe Belastungen gewählt werden. Die Übung wird im Eingriff-Modus durchgeführt.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Einarmiges Seitheben gestreckt

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Einarmiges Seitheben gestreckt

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Der Oberkörper ist aufrecht und leicht zur Seite geneigt. Der Arm am Variosling ist seitlich vom Körper weggestreckt, die Handinnenfläche zeigt nach vorne. Der Oberkörper wird durch Anheben des gestreckten Armes aufgerichtet. Mit exzentrischer (nachgebender) Arbeit der Rücken- und Schultermuskulatur wird der Oberkörper wieder in die Ausgangsposition gebracht.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist aufrecht und leicht zur Seite geneigt. Der Arm am Variosling ist seitlich vom Körper weggestreckt, bildet einen rechten Winkel mit dem Rumpf und die Handfläche zeigt nach vorne. Die Füße sind ca. hüftbreit auseinander. Bauch- und Rückenmuskulatur sind angespannt.
  2. Der Oberkörper wird durch Anheben des gestreckten Armes aufgerichtet. Den Arm möglichst gestreckt lassen.
  3. Der Arm im Slingtrainer ist gestreckt, befindet sich in einer senkrechten Position und der Handrücken zeigt zum Aufhängepunkt. Das äußere Knie ist leicht gebeugt. Der Oberkörper ist etwas zur Seite geneigt.
  4. Mit exzentrischer (nachgebender) Arbeit der Rücken- und Schultermuskulatur wird der Oberkörper kontrolliert in die Ausgangsposition gebracht.
Tipps
Führe die Übung langsam aus und achte darauf, dass Du ausreichend Körperspannung hast.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Diese Übung trainiert neben der Schultermuskulatur sehr stark den Kapuzenmuskel.

Die seitliche Hüftmuskulatur muss verstärkt mitarbeiten, um die Körperspannung zu erhalten. Die Übung wird im Eingriff-Modus durchgeführt.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Sling-Trainer Schulterübung – Butterfly Reverse mit versetzten Füßen und einarmig

  • Grad der Schwierigkeit 60% 60%

Schlingentraining: Butterfly Reverse mit versetzten Füßen und einarmig

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

 

Kurze Übungsbeschreibung

Der Oberkörper ist nach hinten gelehnt. Die Arme sind gestreckt und befinden sich vor der Brust, Handinnenflächen zeigen zueinander. Die Beine befinden sich in einer Schrittstellung, das hintere Kniegelenk ist gebeugt. Der Oberkörper wird aufgerichtet, dabei führt ein Arm die Bewegung zur Seite neben den Körper aus. Durch Rückführung des Armes vor die Brust wird der Oberkörper wieder in die Ausgangsposition zurückgeführt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist gerade und nach hinten gelehnt. Beide Arme sind gestreckt und befinden sich vor der Brust. Die Handflächen zeigen zueinander. Die Beine nehmen eine leichte Schrittstellung ein, dabei ist das hintere Kniegelenk gebeugt. Das Körpergewicht befindet sich auf den Fersen.
  2. Der Oberkörper wird durch die Kraft der Schulter-, Arm- und Rückenmuskulatur aufgerichtet, dabei führt ein Arm ein Bewegung zur Seite neben dem Körper aus.
  3. Der Oberkörper ist leicht aufgerichtet. Das hintere Kniegelenk ist leicht gebeugt. Ein Arm befindet sich seitlich vom Körper, ist minimal gebeugt und die Handflächen zeigt nach vorne. Der andere bleibt gestreckt vor der Brust.Bauch- sowie Rücken-, Arm- und Schultermuskulatur sind angespannt. Das Körpergewicht ist auf beide Füße verteilt.
  4. Das Körpergewicht wird wieder auf die Fersen verlagert. Durch Rückführung des Armes vor die Brust wird der Oberkörper langsam und kontrolliert in die Ausgangsposition zurückgeführt.
Tipps
Verändere den Neigungswinkel des Oberkörpers bezüglich des Aufhängepunktes Stück für Stück, damit Du dich an die hohe Belastung gewöhnst.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Der Butterfly Reverse gehört zu den elementaren Übungen für das Schultertraining

Ein stabiler und rutschfester Stand sind Grundvoraussetzung. Minimale Veränderung des Neigungswinkels bewirken große Belastungsveränderungen.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen