• Grad der Schwierigkeit 90% 90%

Schlingentraining: Ausfallschritte mit einarmigen Pullover

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

 

Kurze Übungsbeschreibung

Der Oberkörper ist aufrecht und leicht nach vorne geneigt, ein Bein wird weit nach vorne aufgesetzt und ist gebeugt. Ein Arm ist gestreckt, hält den Variosling und befindet sich vor dem Körper, die Handinnenfläche zeigt nach vorne. Der andere Arm ist hinter dem Rücken verschränkt. Durch eine aktive Bewegung des gestreckten Armes nach unten und Abdrücken des nach vorne aufgesetzten Beins, wird der Oberkörper wieder in die Ausgangsposition zurückgeführt.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Der Oberkörper ist aufrecht und leicht nach vorne geneigt. Ein Arm ist gestreckt, hält den Variosling und befindet sich vor dem Körper. Der andere ist hinter dem Rücken verschränkt.
  2. Der Oberkörper wird langsam nach vorne gelehnt, gleichzeitig wird das Ausfallbein weit nach vorne aufgesetzt. Der diagonale Arm bezüglich des „Ausfallbeines“ wandert nach vorne oben.
  3. Das Körpergewicht ist auf dem nach vorne versetzten Bein verlagert. Die Kniescheibe befindet sich maximal auf Höhe der Zehenspitzen. Beide Kniegelenke sind etwa 90° gebeugt. Der zum „Ausfallbein“ diagonale Arm ist weit nach vorne oben gestreckt. Die Handfläche zeigt nach vorne.
  4. Durch eine aktive Bewegung des gestreckten Armes nach unten und Abdrücken des „Ausfallbeines“ wird der Oberkörper wieder in die Ausgangsposition zurückgeführt.
Tipps
Je nach Bedarf und gewünschter Intensität kannst Du Deinen Oberkörper verstärkt mit der Arm- bzw. Brust- sowie der Beinmuskulatur wieder aufrichten. Vermeide eine Rotation im Oberkörper während der Aufrichtungsphase.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Bei dieser Übung wird überwiegend die Bauch- und Beinmuskulatur trainiert.

Der koordinative Anspruch dieser Übung ist sehr hoch. Die Übung wird im Eingriff-Modus durchgeführt.

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Training Menü

Workout Liste ändern

Meine Workout Liste

  • Your favorites will be here.

Ähnliche Muskelgruppen

Stretching nicht vergessen!

Denke an Dein Stretching. Hier die passende Stretchingübung: