• Grad der Schwierigkeit 30% 30%
 

Schlingentraining: Aufrechte Ausfallschritte

Zu dieser Übung ist kein Video verfügbar.

Kurze Übungsbeschreibung

Die Beine befinden sich in einer weiten Schrittstellung. Die Unterarme werden hinter die Schulterblätter bewegt bis eine deutliche Spannung in der Brust- und Schultermuskulatur zu spüren ist. Das hintere Knie ist nach unten abgesenkt. Der Oberkörper wird durch die Kraft des vorderen Beines und mit Unterstützung der Brust- und Schultermuskulatur wieder in die Ausgangsposition gebracht.

Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Die Beine befinden sich in einer weiten Schrittstellung. Die Handflächen zeigen nach vorne. Die Schultern sind auf einer Höhe, der Rücken ist gerade. Der Variosling ist auf Spannung.
  2. Aus der Ausgangsposition wird das Körpergewicht auf das vordere Bein geschoben. Gleichzeitig werden die Unterarme hinter die Schulterblätter bewegt bis eine deutliche Spannung in der Brust- und Schultermuskulatur zu spüren ist.
  3. Das Körpergewicht ist auf das vordere gebeugte Bein verlagert. Das hintere Knie ist nach unten abgesenkt. Die Arme sind gestreckt, die Unterame befinden sich hinter den Schulterblättern. Der Oberkörper ist aufrecht.
  4. Anschließend wird der Oberkörper durch die Kraft des vorderen Beines und mit Unterstützung der Brust- und Schultermuskulatur wieder in die Ausgangsposition gebracht.
Tipps
Die Weite der Schrittstellung bestimmt die Intensität. Die Kniescheibe des vorderen Beines sollte maximal auf der Höhe der Zehenspitzen sein. Je nach Bedarf kannst Du entweder durch den vermehrten Einsatz der Schulter- bzw. Armmuskulatur oder Beinmuskulatur den Oberkörper wieder aufrichten!
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Der aufrechte Ausfallschritt trainiert neben der Beinmuskulatur zusätzlich den vorderen Schultermuskel.

Durch die öffnende Bewegung wird der gesamte Brustbereich gedehnt.

 

 

Ähnliche Sling-Trainer Übungen

Training Menü

Workout Liste ändern

Meine Workout Liste

  • Your favorites will be here.

Ähnliche Muskelgruppen

Stretching nicht vergessen!

Denke an Dein Stretching. Hier die passende Stretchingübung: